Hungrig auch zu Corona-Zeiten – Nicole Bauer MdB besuchte das Tierheim Heinzelwinkl

(23.11.2020 – Eching)

Kürzlich besuchte FDP-Bundestagsabgeordnete Nicole Bauer das Tierheim Heinzelwinkl, um sich ein aktuelles Bild zur Corona-Lage zu machen und um eine Futterspende abzugeben.
Bauer meinte: „Tiere sind meine Herzensangelegenheit – meine Hündin ‚Brandy‘ hat auch immer Hunger und will Gassi gehen: den Tieren ist es egal, ob Corona aktuell ist oder nicht.“

Im Gespräch mit Tierheimleiterin Alex Ziegler erfuhr Bauer, dass sich an der grundsätzlichen Situation für das Tierheim nicht viel verändert habe und die finanzielle Situation immer angespannt sei. Derzeit beherbergt Heinzelwinkel ca.70 Katzen und 14 Hunde, die auf ein neues Zuhause warten.Ziegler wünscht sich: „Die Menschen sollten sich gut überlegen, ob sie sich ein Tier anschaffen. Es mag jetzt wohl schön sein, nicht den ganzen Tag alleine im Homeoffice zu sitzen, aber irgendwann wir auch diese Zeit vorbei sein. Und was kommt dann?“ Ziegler und Bauer befürchten beide, dass die Tierheime wieder aus ihren Nähten platzen könnten.
Abschließend knüpfte Bauer noch eine neue Bekanntschaft. Erst nachdem Katze „Maunzi“ von der Besucherin aus dem Deutschen Bundestag ihre Streicheleinheiten bekommen hatte, war auch die tierische Bewohnerin zufrieden.